Altersgruppe: für alle ab 15 Jahren

H. ist trocken. Das war nicht immer so. Als H. jung war, da war er Alkoholiker, obwohl er das selbst nie so gesehen hat, aber wer tut das schon. H. stand am Abgrund und viele seiner Freunde waren schon einen Schritt weiter. Aber jetzt ist H. trocken und wird vom Unterrichtsministerium herum geschickt, um jungen Menschen, die so alt sind, wie er damals war, über die Gefahren von Alkohol erzählen. 

Aber H. hat keinen Bock darauf. Schließlich hatte er immer alles unter Kontrolle, meistens. Und schlimme Dinge passieren eben. Aber je mehr wir aus Hs Leben erfahren, desto klarer wird: Es ist nicht immer nur Spaß im Glas.

Ich Komma Saufen ist mehr als die Charakterstudie eines jungen Trinkers und geht weit über die gewohnten Appelle der Abstinenzler und Besserwisser hinaus. Ich Komma Saufen zeigt die Wahrheit ohne erhobenen Zeigefinger und überlässt es dem Zuschauer die Konsequenzen zu ziehen.

Regie und Stück: N.N.
Es spielt: N.N.
Dauer: 

Mögliche Spielorte: 

„Ich Komma Saufen“ ist eine Produktion, die wirklich für den Spielort „Klassenzimmer“ produziert wird (keine Zusammengelegten Klassen im Mediensaal, oder ähnliches). Wichtig ist, dass der alltägliche Raum bespielt wird.

Theaterpädagogische Vor- oder Nachbereitung

Interaktiv mittels theaterpädagogischen Skills wird das Publikum in die Thematik eingeführt, bekommt Raum und Möglichkeit, auch eigene Erfahrungen zu replizieren.

Der Workshop kann alternativ am Tag der Aufführung, aber auch zu einem zeitnahen anderen Termin gebucht werden. 

Dauer: 50 Minuten

Vorstellungsbuchungen ab 01.10.2022:
Ruth Lößl
Tel: 0699 10 04 97 87
E-Mail: kulturvermittlung@tagtraeumerinnen.at